Welche Ideen zur Abfallvermeidung und -trennung überzeugen mich am meisten?

Trenntwende_web-130523-8

Als Mitglied der Jury wurde ich beauftragt, die besten Ideen und Projekte zur Abfallvermeidung auszuwählen, die im Rahmen des Wettbewerbs „Trendwende – Unsere Stadt. Unser Müll. Die Idee!“ eingereicht worden waren. Zu den Gewinnern der ersten Ausschreibung 2011 zählten u.a. die Projekte „Culinary Misfits“ (Resst) sowie die „Givebox„.
Der Wettbewerb wurde gefördert durch die Stiftung Naturschutz Berlin in Zusammenarbeit mit co2online.

Gewinner des Wettbewerbs „Trendwende“ 2011

Wie ermittelt man die dreisteste Werbelüge des Jahres?

Von der Organisation foodwatch wurde ich angefragt, als Miglied der Jury eine Vorauswahl für den „Goldenen Windbeutel 2009“, den Preis für die „dreisteste Werbelüge des Jahres“ zu treffen. Zu meinem ausgewählten Produkt schrieb ich schließlich folgende Nominierung:

Wer Kindern vermittelt, ein Trinkjoghurt, der pro Liter eineinhalb mal so viele Zuckerstücke enthält wie eine Cola, sei gesund, der trägt dazu bei, dass bereits bei den jüngsten Menschen Augenwischerei betrieben wird. Gerade bei Kindern ist die frühe Vermittlung einer gesunden Ernährung prägend für ihr ganzes Leben.